Der Stumme Zwang

(16 mm, s/w, Länge: 13 Minuten, 2007)

Der Stumme ZwangDer Stumme ZwangDer Stumme Zwang

Anna, eine junge Frau, wird am frühen Morgen von zwei Frauen aus dem Bett gerissen. Sie dringen in ihre Wohnung ein, durchstöbern ihre Sachen, treiben sie zur Eile und mokieren sich über ihre Ahnungslosigkeit. Schließlich wird klar, daß sie Anna - wie wohl jeden Morgen - zur Arbeit "verhaften".

Bei Der stumme Zwang handelt es sich um einen Kurzfilm, der auf surreale, kafkaeske Weise allegorisch den internalisierten Zwang sichtbar zu machen sucht, der die Menschen zur Arbeit treibt. Er enthält einen spielfilmischen sowie einen dokumentarischen Teil, die beide nur lose miteinander verknüpft sind, aber dennoch unbedingt zusammengehören.

Ausfürliche Inhaltsangabe
Pressemappe (doc)

Poster: Der Stumme Zwang
Filmplakat Der Stumme Zwang